Social Media Monitoring Forum: Über das Beobachten hin zur Analyse

Für die digitale Kommunikation sind die meisten Unternehmen und Dienstleister mittlerweile soweit aufgeklärt, dass willkürliche Ansätze bewusst vermieden werden und vielmehr auf Umfeld berücksichtigende, strategische Maßnahmen zurückgegriffen wird. Das Monitoring spielt dabei die wesentliche Rolle, auf der sämtliche Kommunikationsprozesse über die sozialen Kanäle aufbauen. Nun reicht es aber längst nicht mehr aus, nur zu beobachten. Zielgruppen und Influencer müssen kontinuierlich und langfristig analysiert werden. Sprich vor dem Hintergrund einer definierten Zielsetzung müssen potentielle Präferenzen und Bedürfnisse aus ihrer Online-Existenz gefiltert werden, um darüber das Engagement zu fördern.

Das Social Media Monitoring deckt neben der Stakeholderbeobachtung und -analyse auch das Issuemanagement und Researchpotential sowie das Risikomanagement ab. Die sich vielfältig ausgeprägten Einsatzgebiete machen das Social Media Monitoring zu einem komplexen Vorgang, der einer nachhaltigen Planung und ganzheitlichen Integration bedarf.

Beim kommenden Social Media Monitoring FORUM werden diese Zielsetzungen Schwerpunkt der vorgestellten Praxisbeispiele sein. Dazu wird offen gelegt, welches Vorgehen bei der Datenerhebung am sinnvollsten ist, wie am besten mit dem immensen Datenvolumen umgegangen, sprich wie ein Überblick über relevante Daten im Datendschungel generiert wird und wie die Zuweisung interner, aber ggfs. auch externer Verantwortlicher  gehändelt wird. Ebenso soll das Monitoring bei dem Event weiterhin als Präventionsmaßnahme für das Thema Krisenkommunikation eine wesentliche Rolle spielen.

Wie auch die vergangenen Jahre werden auch dieses Jahr in der vorweihnachtlichen Zeit spannende Fallbeispiele präsentiert und diskutiert, die wichtige Monitoring-Kennzahlen und -Messgrößen offen legen. Ebenso sollen Teilnehmer mittels Workshops und Diskussionen wieder aktiv ins Geschehen involviert werden, um Erfahrungswerte in der Praxis zu analysieren und zu reflektieren.

Folgende Inhalte sind Bestandteil des Social Media Monitoring FORUMs:

  • Fachvorträge zu den Entwicklungen des Social Media Monitoring und dem Social Media Analytics
  • Erfahrungsberichte zum Monitoring, zur Erfolgsmessung und zum Feedback-Management aus den Bereichen Reputationsmanagement, Customer-Service & Online-Marktforschung
  • Vergleich und Diskussion von Lösungsansätzen zum Social Media Monitoring

Abgerundet wird das Social Media Monitoring FORUM in der entspannten Atmosphäre des Rilano Hotels München, wo bei Mittagessen und gemeinsamen Kaffeepausen auch wieder die Möglichkeit des umfangreichen Netzwerkens mit zahlreichen Vertretern der digitalen Branche besteht. Ob Social Media Einsteiger oder langjähriger Profi. Beim #somofo treffen sich Kenner und Könner, um Erfahrungen aus dem Austausch zu filtern, die für eigene Geschäftsprozesse mögliche Erfolgskriterien bereitstellen.

Bis Ende diesen Monats (30.08.) gilt für das Event zudem noch das Sommer-Ticket-Special, mit dem das zweite Ticket gratis erhalten werden kann.

Über das Social Media Monitoring FORUM

Das Social Media Monitoring FORUM am 02. Dezember und die ergänzenden Seminare am 01. Dezember im Hotel NH Frankfurt Rhein-Main soll auf die Dringlichkeit einer angemessenen Geschäftsprozess begleitenden Überwachung und Analyse des Social Webs aufmerksam machen. Dazu behandelt der Kongress mit praxisorientierten Erfahrungswerten aktuelle Strategien hinsichtlich der Integration und Verknüpfung der Bereiche Social Media Monitoring, Engagement und Analytics. Die Veranstaltung richtet sich an Einsteiger und Fortgeschrittene, Anwender sowie Anbieter der Internetbranche.

Der Frühbucherpreis endet am 31.08.2014

Weitere Informationen und Kanäle zur Veranstaltung:

Über die Kongress Media GmbH

Die Kongress Media GmbH ist Anbieter von hochwertigen Fachkongressen und Informationsdiensten zu Business-Innovationen in den Themenbereichen Web 2.0, Internet, Marketing sowie Wissens- und Informationsmanagement im Unternehmen. Dabei versteht sich Kongress Media sowohl als Ideengeber und Wissensvermittler wie auch als Networking- und Austausch-Plattform für Entscheider und Experten.

Weitere Informationen: www.kongressmedia.de

Pressekontakt
Thomas Koch
Kongress Media GmbH
Tegernseer Landstr. 29, D-81541 München,
presse -at- kongressmedia.de,
Telefon +49 – 89 2000 1463

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.