Aktuelle Beiträge aus unseren Fachblogs

Im Folgenden haben wir Ihnen wieder ein paar interessante Beiträge aus unseren Event- und Fachblogs zusammengestellt.

  • Kurze Content-Formate sind erfolgswirksamer im Content-Marketing

    03.06.2015

    Wie schon an anderer Stelle diskutiert – ist das Thema “Content Marketing” auch beim diesjährigen D2M SUMMIT ein zentrales Thema. “Inhalte” (bzw. “Contents”) stellen aber im digitalen Raum die zentrale “Ressource” dar. Sie bilden die Impulsgeber für die Meinungsbildung und Entscheidungsfindung, die im digitale Raum zunehmend stattfindet.Unternehmensseitige Anstrengungen rund um die Bereitstellung und Verbreitung von “Content” müssen damit als zentrales Gestaltungselement für marktgerichtete Aktivitäten im digitalen Raum verstanden werden. Hier gilt es nun, die Wirkungsmechanismen von “Inhalten” im digitalen Raum sowie die Erfahrungen mit die unterschiedlichen Rahmenbedingungen zu erörtern. Dies haben wir uns als eine Teilaufgabe für den diesjährigen D2M SUMMIT definiert und haben dazu auch ein paar interessante Breakout-Sessions auf der Veranstaltung.
  • Christopher Rohs: Digital fordert ein ganzheitliches Denken in Ökosystemen

    01.06.2015

    Das Social Web Breakfast mit Christopher Rohs liegt schon ein paar Wochen zurück, dennoch wollen wir es hier noch einmal aufgreifen – aus zweierlei Gründen: zum Einen zielte die von Christopher Rohs angeregte Diskussion auf einen wichtigen Punkt der digitalen Denke ab und zum Anderen haben wir Christopher Rohs mit einem vertiefenden Vortrag zu diesem Aspekt in eine der Breakout-Session zum D2M SUMMIT eingeladen.Digital erfordert einen ganzheitlichen Ansatz und ein Denken in Ökosystemen
  • Vivian Pein: Beim visuellen Storytelling haben deutsche Unternehmen noch Nachholbedarf!

    26.05.2015

    In einem weiteren Interview präsentieren wir heute unsere D2M-Botschafterin & Panel-Teilnehmerin Vivian Pein. Sie ist seit 9 Jahren als Social Media und Community Managerin tätig und Senior Partner bei der frisch gegründeten Digitalagentur Guts & Glory. Als Vorstandsmitglied im BVCM e.V. und Autorin des Standardwerkes “Der Social Media Manager” setzt sie sich für die Professionalisierung und Schärfung von digitalen Berufsbildern ein.Was ist Dein Bezug zum diesjährigen Motto des D2M SUMMIT – “Digital First – Neue Impulse in Marketing & Kommunikation setzen!”?
  • Expert Discussion: How to make digital collaboration work?

    26.05.2015

    While the term “social” is called “dead” – the digital transformation of work is in full motion. As part of the bigger picture of developing the “next-generation enterprise model” the re-modeling of work certainly cannot be treated singular – as it needs to fit into a new system of an open culture and a business model based on a networked ecosystem. But in order to push a more differentiated discussion on how to manage the digital transformation task for succeeding with the transition towards a “digital enterprise” future we are going to organize a series of Google Hangout on Air discussions over the periode of the next month. Each session is up to discuss a very singular perspective on change and transformation management.Session 1: Challenges of the change management on the individual level for establishing a digital collaboration behavior
  • Martina Rohr: Beim Content-Marketing zählt nicht die Werbewirkung sondern die Content-Wirkung!

    22.05.2015

    In der Vorbereitung zu unserem D2M SUMMIT führen wir auch diesmal wieder einige Interviews mit unseren Botschaftern, Referenten bzw. Kollegen von Referenten und sonstigen Experten durch – um das Thema und die Erwartungen zur Veranstaltung abzuklopfen. Vor ein paar Wochen habe ich dazu Martina Rohr (Vizeum Deutschland) nach dem Social Web Breakfast in Hamburg vor meine Kamera gezogen und sie zum Thema “Content Marketing” ausgefragt. Hintergrund hierbei ist, dass beim D2M SUMMIT Katja Anette Brandt, Geschäftsführerin von Vizeum Deutschland, als Keynote-Referentin teilnimmt und uns über die Erfolgs- und Wirkfaktoren verschiedener Content-Marketing-Formate aus dem Blickwinkel von Vizeum’s Neuromarketing-Modell “Motivations to Connect” aufklärt.Im Interview mit Martina adressieren wir dabei folgende interessante Punkte:
  • Beatrix Gutmann: Guter Content ist immer noch ein Trendthema in diesem Jahr!

    19.05.2015

    Im Vorfeld zum D2M SUMMIT haben wir auch unsere Ambassadoren um eine Einschätzung der Entwicklung rund um die Themen “Digitale Kommunikation” und Social Media gebeten. Hier kommen nun die ersten Antworten – den Start macht Beatrix Gutmann, Head of Social Media bei den WVW/ORA Anzeigenblätter. In verschiedenen Positionen bei Medien- als auch Markenunternehmen hat sie den Aufstieg von Online und Social Media miterlebt und gestaltet – und ist damit die perfekte Gesprächspartnerin für eine Status-Quo-Einschätzung.1. Wo stehen wir beim Thema “Digitale Kommunikation” und “Social Media Marketing” in Deutschland in 2015? Was sind für Dich die aktuellen Trendthemen, die das Thema vorantreiben?
  • The Enterprise 2.0 SUMMIT moves beyond social & cultural change discussions!

    06.05.2015

    We have been thinking about the scope of the Enterprise 2.0 SUMMIT for quite some time. For a while now our beloved expert community has been telling us that “Social” has moved on, the “Enterprise 2.0” term is “dead” and that our conference heading doesn’t match the general “zeitgeist” of the current business landscape. We have argued against change, both because of the name recognition our event has in the community and because not every organisation is at the leading edge of change. However, in today’s disruptive business climate, every organisation’s business model is under threat and we are no different. It’s time to re-adjust. It’s time to change our name!The question is where are we heading to? What is the best way of explaining the projects and programs of today and tomorrow? Everybody is talking about “Digital Transformation”, but this is a term describing the transition a business needs to make from a legacy approach to a new way of thinking. Indeed “digital transformation” is not an end in itself, but an ongoing process that won’t be complete for most organisations anytime soon, so that isn’t the right title for our SUMMIT.
  • Social Web Breakfast: Social Media für die „Love Brand“ MINI

    04.05.2015

    MINI ist eine Kultmarke. Entworfen von Sir Alec Issigonis rollte 1959 der erste MINI in England vom Band. Bis zum Jahr 2000 sollten mehr als 5 Millionen „classic“ MINI folgen. MINI wurde zum meistverkauften britischen Auto und zum Repräsentanten der Popkultur der Swinging Sixties. Zahlreiche Filmrollen und prominente MINI Fahrer – von Twiggy bis zu Mr. Bean – sorgten für die Popularität des Kultfahrzeugs. Seit 2001 setzt BMW mit dem „neuen MINI“ die Erfolgsgeschichte fort.Im Social Web ist die Marke international seit Oktober 2009 vertreten. MINI Deutschland fährt dort aktuell eine Parallel-Strategie: Die Facebook-Fanpage (seit 2011) wird zum einen fürs Brand Building genutzt, zum anderen dient sie dank neuester Targeting-Möglichkeiten (und auch als Folge der stetig sinkenden organischen Facebook-Reichweite) zunehmend als Sprungbrett für eCRM-Aktivitäten. Ein Spagat, der nicht immer einfach ist und das Content- und Community Management vor so manche Herausforderung stellt.
  • Sandra Teuber (Lithium): Clevere Unternehmen bieten nicht nur digitalen Kundenservice, sondern eine vernetzten Community auf der eigenen Webseite!

    27.04.2015

    Ohne die tatkräftige Unterstützung von Sponsoren funktioniert keine Veranstaltung, auch nicht der D2M SUMMIT. Wir freuen uns, mit Lithium einen neuen Partner gewonnen zu haben und möchten diesen kurz vorstellen. Dazu haben wir mit Sandra Teuber, Director EMEA Marketing bei Lithium, gesprochen. Sandra, wir freuen uns sehr, dass Lithium sich für das Sponsoring beim D2M 15 entschieden hat. Was ist Euer Bezug zum Thema „Digital First & der digitale Wandel von Marketing & Kommunikation“?
  • DIGITAL FIRST – Neue Impulse in Marketing + Kommunikation setzen!

    24.04.2015

    Wir haben mit Experten & Praxisverantwortlichen gesprochen, Themen und Projekte recherchiert, Referenten eingeladen und können nun den ersten Programmflyer zum D2M Summit präsentieren – wie immer ein spannender Mix an Experten-Keynotes und Praxisbeispielen zu den Themen Content Marketing, Social Media Engagement und Digital Brand Experience. Ein hochwertiger Erfahrungsaustausch mit großen und kleinen Projekten – kompakt auf einen Tag gelegt!Mit dabei sind Ben Schneider von Edelmann Berland, Klaus Rovara, Head of eBusiness, CRM & Social Media bei BSH Bosch und Siemens Hausgeräte, Dr. Tanja von Schaezler, Social Media Managerin bei E.ON Energie Deutschland und Dr. Peter Gentsch von B.I.G Social Media um nur einige zu nennen. Wir finden, dass wir ein spannendes Konferenzprogramm zusammengestellt haben, sind an Feedback interessiert und freuen uns auf eure Teilnahme.
  • Tanja von Schaezler (E.ON): Kunde fordert eine Denke in ganzheitlichen Konzepten!

    24.04.2015

    Für das erste Referenten-Interview im Rahmen unseres #d2m15 haben wir Dr. Tanja von Schaezler und Steven Burkhardt von E.ON Energie Deutschland GmbH befragt. Frau Dr. Tanja von Schaezler ist Social Media Managerin und Steven Burkhardt Projektleiter Online-Servicekanäle bei dem Energieversorger.
  • Content Marketing: Thema braucht weitere Diskussion entlang praktischer Erfahrungen!

    23.04.2015

    Das Thema “Content-Marketing” wird ja nun seit knapp drei Jahren als “neue Sau durch’s Dorf getrieben”. Es ist auch ein beliebtes Thema für Konferenzen, Buchpublikationen und Blog-Beiträgen. Auch wir können uns dem Thema beim D2M SUMMIT im Juni abermals nicht verwehren – denn “Content” ist zum zentralen “Hebel” sowohl im Kampf um Aufmerksamkeit, Meinungsführerschaft oder die Vorrangstellung in der Kaufentscheidung geworden. Guter und vor allem relevanter “Content” ist das Mittel der Wahl vieler Unternehmen. Dennoch gibt es weiterhin vielen Unklarheiten und Mißverständnisse, die es vor allem mit der Diskussion von Praxiserfahrungen zu klären gilt.

Seien Sie immer informiert und abonnieren Sie die Newsletter bzw. RSS-Feeds unter http://espresso-digital.de, http://blog.enterprise-digital.net, http://blog.cebitsocialbusiness.de oder http://digital-experience-blog.de.

The following two tabs change content below.
Frank Liebl

Frank Liebl

Projektleiter Vertrieb & Marketing @ Kongress Media


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *