IOM SUMMIT 2015 diskutiert den Umbruch in der Arbeitsplatz-Organisation

Auch 2015 steht der IOM SUMMIT wieder ganz im Zeichen des digitalen Arbeitsplatzes. Unter dem Oberthema “ Digital Workplace & die Transformation der Arbeit” diskutiert die Fachkonferenz für Intranet-, Kollaborations- und Wissensmanagement in diesem Jahr die Chancen und Herausforderungen, die der digitale Arbeitsplatz mit seinen intelligenten, kollaborativen und mobilen Möglichkeiten bietet, neue Formen der Kommunikation und Zusammenarbeit, die existierende Arbeitsweisen und Strukturen in Frage stellen. Nun heißt es für die Unternehmen – technologische Möglichkeiten und Wegbereiter mit organisatorischem Umdenken zu vereinen.

ioms15.bannerbox

Entlang von mehr als 15 Fallstudien bietet das Programm eine umfassende Diskussion der Herausforderungen und Erfolgspotentiale vor dem Hintergrund konkreter Praxiserfahrungen. Verschiedene Fachbeiträge und interaktive Workshops ergänzen den besonderen Konferenzansatz.

Der Informations- und Organisations-Management SUMMIT (kurz IOM SUMMIT) ist eine Fachveranstaltung zum Intranet-, Kollaborations- und Wissensmanagement. Im Mittelpunkt der Fach- und Praxisvorträge stehen die Entwicklungen im Themenfeld der Verbesserung und Flexibilisierung von innerbetrieblichen Informations- und Wissensprozessen sowie der damit einhergehenden Etablierung von neuen Formen der Zusammenarbeit.

Im Mittelpunkt der verschiedenen Programmteile stehen dabei folgende Themen:

  • Etablierung von „smarten“, „kollaborativen“ und „mobilen“ Digital Workplace Konzepten
  • Digital Workplace als Integrationskonzept von Social/Kollaborationsplattform, Intranet/Informations-& Kommunikationsplattform & ECM/DMS/Geschäftsprozesse
  • Verständnis von Organisationsmodellen im digitalen Zeitalter (Führungskonzepte, Organisationsstrukturen & Employee-Engagement-Konzepten)
  • Digitale Transformation der Arbeitswelt

Für die Eröffnung der Konferenz in diesem Jahr wurde Emanuele Quintarelli eingeladen, der über neue Impulse für die digitale Transformation der Arbeit referiert. Die zweite Keynote kommt von Isabel de Clercq, Learning Consultant, Kluwer Learning, die über Transformative Merkmale des Knowledge Sharing undErfolgsfaktoren für den Knowledge Sharing Ansatz als Instrument der digitalen Transformation spricht.

Ergänzend zu den zahlreichen Fallstudien und einführenden Fachbeiträgen am ersten und zweiten Konferenztag bietet die Konferenz auch zwei Workshop-Formate, bei denen die Erfahrungen und Meinungen der Teilnehmer im Mittelpunkt stehen. Zudem bieten verschiedene Seminare am Konferenz-Vortag (29. September) zusätzliche Informationen für Einsteiger bei dem Thema.

Interessierten Teilnehmern bietet sich bis zum 31. Juli noch die Möglichkeit der Buchung zu einem reduzierten Frühbucher-Preis.

Über den IOM SUMMIT

Als zweitägige Anwenderkonferenz bietet der IOM SUMMIT strategisches und praktisches Fachwissen zum digitalen Arbeitsplatz der Zukunft. Als Jahresveranstaltung zum zusammenwachsenden Themenfeld des internen Informations- & Kommunikations-, Organisations- und Wissensmanagement diskutiert die Veranstaltung relevante Projekte und bietet strategisches und praktisches Empfehlungen für die Umsetzung und Weiterentwicklung von Projekten in diesen Themenfelder.

Die Veranstaltung ist aus der Zusammenführung verschiedener Veranstaltungen (Intranet SUMMIT, Enterprise 2.0 FORUM und ECM SUMMIT) der Kongress Media hervorgegangen und wird von Kongress Media als deutsche Version des Enterprise 2.0 SUMMIT seit 2011 organisiert.

Im Vordergrund der Veranstaltung steht der Erfahrungsaustausch zwischen Projektverantwortlichen und Experten. Hauptmerkmal der Konferenz ist die hohe Anzahl von Projekt- und Erfahrungsberichten von Verantwortlichen aus den Unternehmen.

Online-Ressourcen

Über Kongress Media GmbH

Die Kongress Media GmbH veranstaltet Fachkongresse u.a. in den Themenfeldern, Social Media Marketing, Enterprise 2.0 und Social Business, wie den Enterprise 2.0 SUMMIT als europäisch Leitkonferenz zu dem Thema. Gestartet als klassischer Konferenzanbieter in 2006 versteht sich das Unternehmen heute als Medienunternehmen mit dem Angebot von hochwertigen Informations- und Netzwerkveranstaltungen sowie verschiedenen Informationsportalen. Dabei stehen für Unternehmen relevante Themen im Mittelpunkt, die sich aus der Vernetzung und Digitalisierung von Inhalten, Kommunikation und Prozessen ergeben.

Mehr Infos unter http://www.kongressmedia.de

Pressekontakt

  • Ansprechpartner: Thomas Koch
  • Postadresse: Kongress Media GmbH, Tegernseer Landstr. 29, D-81541 München
  • Mail: presse -at- kongressmedia.de
  • Telefon +49 – 89 2000 1463
The following two tabs change content below.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.