Neue Veranstaltung diskutiert den Wandel im Output Management

Beitrag erstellt von BIT

Mit dem FORUM Output Management hat die Kongress Media am 30. & 31. Januar mit Erfolg einen neuen Erfahrungsaustausch zur Optimierung und Neuausrichtung des Output Management veranstaltet. Entlang von Erfahrungsberichten von 1&1, der Schweizerischen Mobiliar Versicherung, der DEVK, dem Schwäbisch Hall Kreditservice sowie der Hanseatic Bank diskutierten mehr als 80 Teilnehmer die Veränderungen und neuen Herausforderungen für die Kundenkommunikation und den Schriftgutversand.

Im Mittelpunkt der Veranstaltungsdiskussionen stand dabei die Forderung nach mehr Kundenorientierung bei der Kundenkommunikation über alle Kanäle bei gleichzeitiger Kosten- und Prozesseffizienz. Denn die Kundenrealität hat sich in den letzten Jahren radikal geändert.

So bestätigte Tim Koster von der Mobiliar, dass sich seit 2016 die Kundenansprüche komplett gedreht haben. Der Kunde erwartet schon heute einen direkten, individuellen und vor allem digitalen Service z.B. bei der Schadensabwicklung. Was bis 2016 über stetig wachsenden Output entlang von optimierten Massenversand-Prozessen realisiert werden konnte, wird heute durch digitale Prozesse und von dem Kunden angestoßene Kommunikation ersetzt.

Manuel Zimmermann (1&1) unterstrich dabei auch, dass der Wechsel zur digitalen Kundenkommunikation nicht darin bestehen darf, dass beim Output Management von morgen Dokumente nun nur digitalisiert ausgeliefert werden. Vielmehr geht es um einen vom Kunden selbstbestimmten Kommunikationsprozess. Hierzu braucht es einen tiefgreifenden Wandel, bei dem das Output Management als die Ausgestaltung der Kommunikationsschnittstelle zum Kunden in den digitalen Transformationsanstrengungen des Unternehmens zu verstehen ist.

Einigkeit bei Referenten und Teilnehmer bestand entlang der Diskussion der verschiedenen Fallstudien auch darin, dass dieser Wandel nur über eine agile Herangehensweise zu realisieren ist. Da die Anforderungen an die Kundenkommunikation von morgen heute noch gar nicht umrissen werden können und im stetigen Wandel sind.

Zur Begleitung und zur Diskussion der weiteren Veränderungen in diesem Bereich plant Kongress Media daher auch die Fortsetzung der Veranstaltungsreihe mit einer weiteren Veranstaltung am 25. & 26.09. in Frankfurt. Auch diese kommende Veranstaltung wird wieder aus einem Grundlagen-Seminar mit Klaus Gettwart (MailConsult) am Konferenz-Vortag (25.09.) sowie einem Erfahrungsaustausch entlang von zahlreichen Projektberichten am 26.09. bestehen, für die der Veranstalter nun wieder Projektverantwortliche aus Unternehmen als Referenten sucht.

Mehr Informationen zu Veranstaltung gibt es hier.

The following two tabs change content below.
Guest Blogger

Guest Blogger

Guest Blogger

Neueste Artikel von Guest Blogger (alle ansehen)


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.